Museumslandschaft Hessen Kassel

   
Katalog der nachantiken Kameen



  Nachantike Kameen>> Tablar I >> B XVI. Tab. B-I-13




1. Tablar I

2. Tablar II

3. Tablar III

4. Tablar IV

5. Tablar V

6. Tablar VI

7. Tablar VII

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 B XVI. Tab. B-I-13 Bild
LupeDetailansicht

<<_zurück     13/20   weiter_>>

[Druckansicht]


Maria Amalia Landgräfin von Hessen-Kassel (1653-1711)

Inv.-Nr. B XVI. Tab. B-I-13
Künstler
Christoph Labhart (1644-1695)
Ort
Kassel
Datierung
um 1690
Steinschnittart
Kamee
Material
Chalcedon
Materialbeschreibung
hellbraun; vor der Brust leicht aufhellend durch einen weißen Einschluß, der sich auf der Rückseite zeigt

abgesehen von dem matt behandelten Inkarnat alle Teile poliert; Rückseite konvex gewölbt wie bei dem Pendant B XVI. Tab. B-I-1
Form
Hochoval
Maße
5,97 x 4,49 x 2 cm
Provenienz
1730 wohl Nachlaß Landgraf Karl
Zustand
oben links mehrere kleine Randabsplitterungen
K90145  Bild1
LupeDetailansicht



Beschreibung und Einordnung
Das Brustbild der Landgräfin Maria Amalia ist im Profil nach links dargestellt, in schlichtem Kleid mit spitzem Ausschnitt. Ihr Haar ist kunstvoll zu einer Außenrolle aufgebauscht, im Nacken zu einem Knoten zusammengefaßt, über der Stirn ist eine Haarlocke hochgebunden.
Meyer hält diesen Steinschnitt für ein Pendant von B XVI. Tab. B-I-11 (Meyer 1973, Nr. B-2), das ihren Gemahl Landgraf Karl darstellt. Das Format der beiden Steinschnitte weicht geringfügig voneinander ab, die Kamee der Landgräfin ist etwas größer. Die Rückseite ist ebenfalls konvex gewölbt, die Reliefschicht bricht gleichfalls im Bereich des Profils, mit hohem Steg, senkrecht zum Grund hin ab (Meyer 1973, S. 92-96: dort gruppenspezifische Besprechung). Charakteristisch auch hier die spezielle Eigenart des Matt-Glanz-Kontrasts der hessischen Steinschnitte. Das Porträt ist sorgfältig und in der Detailausbildung differenziert (Meyer 1973, S. 95) und kann wie B XVI. Tab. B-I-11 dem besten Steinschneider des Landgrafenhofs, nämlich Christoph Labhart, zugeschrieben werden.

Stand: November 2006

Quellen
Inventar Völkel 1791, Tab. XXIV. 13: "Brustbild der Fr. Gemalin d. Hn. L. Carl. Chalc."
Inventar Pinder 1873 (B XVI), B. Tab. I. 13: "Brustbild der Gemahlin Landgraf Carl. Chalc."
Preziosenliste Lenz 1881, Inv.No. IV. 125

Literatur
Meyer 1973, Nr. B-2, Taf. 7,2 u. S. 95



Es wird empfohlen, für den Online-Katalog der nachantiken Kameen folgende Zitierweise zu verwenden:
Heidi Schnackenburg-Praël, [entsprechende Inv.-Nr. bzw. Einleitungstext], in: Bestandskatalog der nachantiken Kameen in der Sammlung Angewandte Kunst der Staatlichen Museen Kassel, hrsg. von Michael Eissenhauer, bearb. von Heidi Schnackenburg-Praël, Online-Kataloge der Staatlichen Museen Kassel, Kassel 2006, <http://www.museum-kassel.de [Datum des Besuchs der Website]>

[ Quellen- und Literaturliste ] [ Zitierweise] [ Impressum]