Museumslandschaft Hessen Kassel

   
Katalog der nachantiken Kameen



  Nachantike Kameen>> Tablar I >> B XVI. Tab. B-I-14




1. Tablar I

2. Tablar II

3. Tablar III

4. Tablar IV

5. Tablar V

6. Tablar VI

7. Tablar VII

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 B XVI. Tab. B-I-14 Bild
LupeDetailansicht

<<_zurück     14/20   weiter_>>

[Druckansicht]


Karl Landgraf von Hessen-Kassel (1654-1730)

Inv.-Nr. B XVI. Tab. B-I-14
Künstler
Christoph Labhart (1644-1695)
Ort
Kassel
Datierung
um 1690
Steinschnittart
Kamee
Material
Achat
Materialbeschreibung
rötlich bis leicht violettbraun, wolkig mit Sprenkeln

abgesehen von dem matt behandelten Inkarnat alle Teile poliert; Rückseite leicht konvex gewölbt
Form
Hochoval
Maße
7,14 x 5,41 x 1,62 cm
Beschriftung
rückseitig Aufkleber (Typ E): "126"
Provenienz
1730 wohl Nachlaß Landgraf Karl
Zustand
ringsum am Rand mehrere kleinere Randabsplitterungen, möglicherweise von einer ehemaligen Befestigung
K90144  Bild1
LupeDetailansicht



Beschreibung und Einordnung
Brustbild eines Fürsten vom Ende des 17. Jahrhunderts, ins Profil nach rechts gestellt. Bekleidet mit Gewand und einem Umhang, dessen Falten auf der Schulter kunstvoll in gezackter Manier drapiert sind (vgl. die Bergkristallschale Meyer 1973, Nr. A-1, Detailaufnahme Taf. 4,3-4). Das lange gelockte Haar der Allongeperücke fällt tief in den Nacken und auf die Brust.
Meyer hält den Dargestellten möglicherweise für Landgraf Karl in mittleren Lebensjahren (Meyer 1973, Nr. B-4). Bei der gruppenspezifischen Besprechung (Meyer 1973, S. 92-96) schreibt er das Stück in seiner sorgfältigen, differenzierenden Detailausarbeitung sicherlich zu Recht dem Hofsteinschneider Christoph Labhart zu. Charakteristisch ist auch hier, wie das Profil beinahe senkrecht zum Grund hin abbricht, wodurch ein annähernd rechtwinkliger Steg entsteht.
Die Identifizierung wird bestätigt durch den Karlstypus einer Medaille von Arondeaux auf den Entsatz von Rheinfels (Schütz 1993-2000, Teil 1, Nr. 1327) von 1693. Direkt vergleichbar, lediglich mit abweichendem Schulterabschluß, ist auch der Steinschnitt B XVI. Tab. B-I-11. Unterschiedlich sind die Steinfärbung und das Format.

Stand: April 2006

Quellen
Inventar Völkel 1791, Tab. XXIV. 14: "Das Brustbild eines neuern Fürsten. Achat."
Inventar Pinder 1873 (B XVI), B. Tab. I. 14: "Brustbild eines Landgrafen (Wilhelm VIII?). Achat."
Preziosenliste Lenz 1881, Inv.No. IV. 126

Literatur
Meyer 1973, Nr. B-4, Taf. 7,5 u. S. 92-96; Schütz 1993-2000, Teil 1, Nr. 1327



Es wird empfohlen, für den Online-Katalog der nachantiken Kameen folgende Zitierweise zu verwenden:
Heidi Schnackenburg-Praël, [entsprechende Inv.-Nr. bzw. Einleitungstext], in: Bestandskatalog der nachantiken Kameen in der Sammlung Angewandte Kunst der Staatlichen Museen Kassel, hrsg. von Michael Eissenhauer, bearb. von Heidi Schnackenburg-Praël, Online-Kataloge der Staatlichen Museen Kassel, Kassel 2006, <http://www.museum-kassel.de [Datum des Besuchs der Website]>

[ Quellen- und Literaturliste ] [ Zitierweise] [ Impressum]