Museumslandschaft Hessen Kassel

   
Katalog der nachantiken Kameen



  Nachantike Kameen>> Tablar II >> B XVI. Tab. B-II-18




1. Tablar I

2. Tablar II

3. Tablar III

4. Tablar IV

5. Tablar V

6. Tablar VI

7. Tablar VII

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 B XVI. Tab. B-II-18 Bild
LupeDetailansicht

<<_zurück     18/35   weiter_>>

[Druckansicht]


Vera Icon

Inv.-Nr. B XVI. Tab. B-II-18
Künstler
unbekannt
Ort
unbestimmt
Datierung
16./17. Jh.; Fassung: zeitgleich
Steinschnittart
Kamee
Material
Glaspaste
Materialbeschreibung
weiße Glaspaste auf dunklem Untergrund

Vorderseite mit dem Schweißtuch und Haupt Christi glänzend; schwarze Rückseite rauh und porös, auf der Vorderseite links und rechts ein Streifen des dunklen Untergrunds sichtbar
Form
Breitoval
Fassung
Kupfer, vergoldet; glatter vergoldeter Reif, zur Rückseite hin unvergoldete nach hinten greifende Zackenreihe
Maße
ohne Fassung 2,14 x 2,55 x 0,67 cm
mit Fassung 2,73 x 3,38 cm
Provenienz
1753 Kunsthaus
Zustand
auf der Vorderseite links des Kopfes kleines Loch, vermutlich Blase durch den Guß; rechts an der Rolle des Schweißtuches oberer Teil abgesplittert; bei der Randfassung ist auf der Rückseite eine Zacke abgebrochen
K90161  Bild1
LupeDetailansicht



Beschreibung und Einordnung
Auf dem Schweißtuch der Veronika das bärtige Antlitz Christi en face, mit Mittelscheitel und ohne Dornenkrone. Der Mund ist leicht geöffnet, der Blick der Augen gebrochen durch die oben angebohrten Pupillen. Das Tuch wirkt umrahmend, es ist links und rechts eingerollt.
Zum Vera Icon-Typus siehe den Text bei B XVI. Tab. B-II-8. Die Darstellung wiederholt den verbreiteten Vera Icon-Typus aus dem 16. Jahrhundert wie etwa bei dem Stück in Paris (Babelon 1897, Nr. 414; Wentzel 1955, S. 33, Abb. 9, Nr. 5). Stilistisch ähnlich ist ein Christuskopf in Florenz im Palazzo Pitti (Wentzel 1956, S. 259), den Wentzel "Anfang 15. Jahrhundert" datiert.
Wegen einer gewissen Ähnlichkeit erwähnt Weber die ungewöhnliche Kasseler Kamee bei einem antiken Münchner Stück (Weber 1992, Nr. 1).

Stand: April 2006

Quellen
Inventar Völkel 1791, Tab. VI. 18: "Das Schweistuch. Flus."
Pretiosen-Inventar Völkel 1827 (B II), Inv.No. B II. 629
Inventar Pinder 1873 (B XVI), B. Tab. II. 18: "Das Haupt Christi auf dem Schweißtuch. Fluß. / Pretiosen / Jetzt Pret. V. 629."
Preziosenliste Lenz 1881, Inv.No. V. 629

Literatur
Weber 1992, Nr. 1

Vergleich
Babelon 1897, Nr. 414, Taf. XLVIII; Wentzel 1955, S. 33, Abb. 9, Nr. 5; Wentzel 1956, S. 259, Nr. 102, Taf. C, Nr. 6


Es wird empfohlen, für den Online-Katalog der nachantiken Kameen folgende Zitierweise zu verwenden:
Heidi Schnackenburg-Praël, [entsprechende Inv.-Nr. bzw. Einleitungstext], in: Bestandskatalog der nachantiken Kameen in der Sammlung Angewandte Kunst der Staatlichen Museen Kassel, hrsg. von Michael Eissenhauer, bearb. von Heidi Schnackenburg-Praël, Online-Kataloge der Staatlichen Museen Kassel, Kassel 2006, <http://www.museum-kassel.de [Datum des Besuchs der Website]>

[ Quellen- und Literaturliste ] [ Zitierweise] [ Impressum]