Museumslandschaft Hessen Kassel

   
Katalog der nachantiken Kameen



  Nachantike Kameen>> Tablar VII >> B XVI. Tab. B-VII-33




1. Tablar I

2. Tablar II

3. Tablar III

4. Tablar IV

5. Tablar V

6. Tablar VI

7. Tablar VII

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 B XVI. Tab. B-VII-33 Bild
LupeDetailansicht

<<_zurück     33/64   weiter_>>

[Druckansicht]


Weibliches Brustbild

Inv.-Nr. B XVI. Tab. B-VII-33
Künstler
unbekannt
Ort
Frankreich (?)
Datierung
2. Hälfte 16. Jh.
Steinschnittart
Kamee
Material
Chalcedonachat
Materialbeschreibung
milchig-weißes Relief mit roséfarbigen Einschlüssen auf transluzidem hellbeigem Grund

Bildseite stark poliert, Rückseite matt behandelt
Form
Hochoval, mit begradigten Längsseiten
Maße
2,86 x 1,9 x 0,44 cm
Beschriftung
rückseitig Aufkleber (Typ A): "115-138"
rückseitig Aufkleber (Typ B): "V 33"
Provenienz
1730 Nachlaß Landgraf Karl
Zustand
segmentartiger feiner Riß am linken Rand, mehrere Risse diagonal über die Reliefdarstellung
K90091  Bild1
LupeDetailansicht



Beschreibung und Einordnung
Das dargestellte weibliche Brustbild nach links ist fein aus dem Stein herausgearbeitet, mit Hinterschneidung des Gesichtsprofils, um dessen Ausdruck zu verstärken. Den Gesamteindruck prägt der Hals mit seiner manierierten Überlängung. Das Gewand in starker Fältelung läßt die linke Brust frei. Auf der linken Schulter ist eine Schließe angedeutet, die das Gewand hält. Um den Hals eine Perlenkette, die Frisur mit Diadem, ein Tuch fällt locker in den Nacken.
Möglicherweise wurden die roséfarbenen Partien auf dem Haar und vor allem auf der Brust und dem angrenzenden Gewandteil durch eine künstliche Färbung hervorgerufen.
Trotz der Typisierung der Dargestellten wirkt der verwendete Stil elegant und läßt an eine französische Herkunft bzw. an die Schule von Fontainebleau denken.

Stand: April 2006

Quellen
Designationsliste (1730) 1753, Nr. 115: "Eilf Köpfe und Brustbilder in Orientalischen Steinen, von welchen einer eingefaßt. [Nachlaßinventar] 138."
Inventar Völkel 1791, Tab. XXI. 33: "Ein weibliches Brustbild. Achat. [Inventar Pinder 1873] B VII. 33"
Inventar Pinder 1873 (B XVI), Tab. VII. 33: "Weibliches Brustbild. Achat. [Vorgängerinventar] XXI 33."
Inventar Pinder 1882-1897 (B V), Tab. V. 33: "Weibliches Brustbild. Achat. [Vorgängerinventar] VII 33."

Literatur
unpubliziert



Es wird empfohlen, für den Online-Katalog der nachantiken Kameen folgende Zitierweise zu verwenden:
Heidi Schnackenburg-Praël, [entsprechende Inv.-Nr. bzw. Einleitungstext], in: Bestandskatalog der nachantiken Kameen in der Sammlung Angewandte Kunst der Staatlichen Museen Kassel, hrsg. von Michael Eissenhauer, bearb. von Heidi Schnackenburg-Praël, Online-Kataloge der Staatlichen Museen Kassel, Kassel 2006, <http://www.museum-kassel.de [Datum des Besuchs der Website]>

[ Quellen- und Literaturliste ] [ Zitierweise] [ Impressum]