Museumslandschaft Hessen Kassel

   
Katalog der nachantiken Kameen



  Nachantike Kameen>> Tablar VII >> B XVI. Tab. B-VII-60




1. Tablar I

2. Tablar II

3. Tablar III

4. Tablar IV

5. Tablar V

6. Tablar VI

7. Tablar VII

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 B XVI. Tab. B-VII-60 Bild
LupeDetailansicht

<<_zurück     60/64   weiter_>>

[Druckansicht]


Knabe mit über den Kopf gelegten Arm (Cupido?)

Inv.-Nr. B XVI. Tab. B-VII-60
Künstler
Kasseler Hofwerkstatt
Ort
Kassel
Datierung
um 1700
Steinschnittart
Kamee
Material
Karneol
Materialbeschreibung
hellorange; links des Cupidos fleckiger Einschluß in dunklerem Orangeton

rundum stark poliert, lediglich das Inkarnat schwach behandelt
Form
Achteck
Maße
1,71 x 1,69 x 0,44 cm
Provenienz
1730 wohl Nachlaß Landgraf Karl
Zustand
ohne Beschädigung
K90067  Bild1
LupeDetailansicht



Beschreibung und Einordnung
In eigenwillig achteckigem Format steht Cupido ganzfigurig in Vorderansicht, sein rechtes Bein ist als Spielbein leicht vorgesetzt. Seinen linken Arm reckt er nach oben und legt ihn abgewinkelt über den Kopf. Um den Unterkörper weht ein Gewandteil, das er mit seinem rechten Arm zu halten versucht. Obwohl das Inkarnat matt bearbeitet ist und alles übrige in hoher Politur glänzt, ist die Darstellung insgesamt durch ihre gleichmäßige Farbgebung kontrastarm und schwer lesbar. Möglicherweise wurde aus diesem Grund eine künstliche Färbung versucht, die einen Teil des Gewands und den Hintergrund daneben etwas unmotiviert orange-fleckig aufleuchten läßt.
Die Anlehnung an die größeren Kasseler Cupido-Kameen auf Tablar B-VI (B XVI. Tab. B-VI-1 und B XVI. Tab. B-VI-12), die Meyer ausführlich bespricht (Meyer 1973, G-3 und G-4) ist auffällig und spricht ebenfalls für eine Entstehung in der Kasseler Hofwerkstatt um 1700.

Stand: April 2006

Quellen
Inventar Völkel 1791, Tab. XXI. 60: "Cupido mit über den Kopf gelegten Arm. Karneolonyx. [Inventar Pinder 1873] B VII. 60"
Inventar Pinder 1873 (B XVI), Tab. VII. 60: "Knabe mit dem Arm über den Kopf gelegt. Der Unterkörper ist mit einem Mantel bekleidet. Carneol. XXI 63." [Bei Pinder ist der Hinweis auf die Inventarnummer auf Völkel falsch angegeben mit "XXI 63" statt "XXI 60".]
Inventar Pinder 1882-1897 (B V), Tab. V. 60: "Knabe mit dem Arm über den Kopf gelegt. Der Unterkörper ist mit einem Mantel bekleidet. Carneol. [Vorgängerinventar] VII 60"

Literatur
unpubliziert

Vergleich
Meyer 1973, Nr. G-3 u. G-4, Taf. 16,3 u. 4


Es wird empfohlen, für den Online-Katalog der nachantiken Kameen folgende Zitierweise zu verwenden:
Heidi Schnackenburg-Praël, [entsprechende Inv.-Nr. bzw. Einleitungstext], in: Bestandskatalog der nachantiken Kameen in der Sammlung Angewandte Kunst der Staatlichen Museen Kassel, hrsg. von Michael Eissenhauer, bearb. von Heidi Schnackenburg-Praël, Online-Kataloge der Staatlichen Museen Kassel, Kassel 2006, <http://www.museum-kassel.de [Datum des Besuchs der Website]>

[ Quellen- und Literaturliste ] [ Zitierweise] [ Impressum]