Museumslandschaft Hessen Kassel

   
Katalog der nachantiken Kameen



  Nachantike Kameen>> Tablar II >> B XVI. Tab. B-II-8




1. Tablar I

2. Tablar II

3. Tablar III

4. Tablar IV

5. Tablar V

6. Tablar VI

7. Tablar VII

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 B XVI. Tab. B-II-8 Bild
LupeDetailansicht

<<_zurück     8/35   weiter_>>

[Druckansicht]


Das Haupt Christi (Typus Vera Icon)

Inv.-Nr. B XVI. Tab. B-II-8
Künstler
Miseroni-Werkstatt
Ort
Mailand oder Prag
Datierung
um 1600
Steinschnittart
Kamee
Material
Achat
Materialbeschreibung
gebändert: Hellbraun-Grau mit roter Streifung

rundum poliert; Rückseite konvex gewölbt
Form
annähernd Kreisform
Maße
2,27 x 2 x 0,9 cm
Provenienz
1753 Kunsthaus
Zustand
oben links der Mitte flache, unauffällig geglättete Randabsplitterung, rechts unterhalb der Mitte kleinere Randabsplitterung
K90273  Bild1
LupeDetailansicht



Beschreibung und Einordnung
In der Art der Vera Icon ist das bärtige Haupt Christi en face dargestellt, ohne Dornenkrone. Die Haare sind in der Mitte gescheitelt und fallen seitlich lang herab. Der auffallende Oberlippenbart ist geteilt und seitlich über die Wangen hochgezogen. Die Augen sind starr, ohne Blick.
Eine ähnliche Darstellung mit dem Haupt Christi, jedoch mit überlängter Gesichtsform, befindet sich in Paris (Babelon 1897, Nr. 413). Ein verwandter Typus, allerdings als Vera Icon, der Christus-Kopf vor dem Hintergrund des Schweißtuchs der Veronika, befindet sich in der Münzsammlung in München (Weber 1992, Nr. 115). Weber übernimmt Wentzels Zuordnung "Ende 14. Jh. oder um 1400. Französisch?" nicht. Sie spricht zwar von einem Vorbild des 14. Jahrhunderts, datiert aber das Stück ins "1. Viertel 17. Jahrhundert" und schreibt es der "Werkstatt des Ottavio Miseroni, Prag" zu. Bei dem hier besprochenen Steinschnitt sprechen die ornamentale Auffassung der Haarbehandlung und der schwere Augentypus für die Miseroni-Werkstatt.

Stand: April 2006

Quellen
Inventar Völkel 1791, Tab. VI. 8: "Das Haupt Christi. Achat."
Inventar Pinder 1873 (B XVI), B. Tab. II. 8: "Das Haupt Christi. Achat. / Verlegt / Jetzt Tablette III. 12."
Inventar Pinder 1882-1897 (B V), Tab. I. 12: "Das Haupt Christi. Achat. [Vorgängerinventar] II 8."

Literatur
unpubliziert

Vergleich
Babelon 1897, Nr. 413, Taf. XLVIII; Weber 1992, Nr. 115, Taf. I


Es wird empfohlen, für den Online-Katalog der nachantiken Kameen folgende Zitierweise zu verwenden:
Heidi Schnackenburg-Praël, [entsprechende Inv.-Nr. bzw. Einleitungstext], in: Bestandskatalog der nachantiken Kameen in der Sammlung Angewandte Kunst der Staatlichen Museen Kassel, hrsg. von Michael Eissenhauer, bearb. von Heidi Schnackenburg-Praël, Online-Kataloge der Staatlichen Museen Kassel, Kassel 2006, <http://www.museum-kassel.de [Datum des Besuchs der Website]>

[ Quellen- und Literaturliste ] [ Zitierweise] [ Impressum]